Buchvorstellung und Rezension: Plötzlich Fee: Sommernacht (Band 1) von Julie Kagawa - Fantasy

Mein Name ist Maghan Chase, ich bin sechzehn Jahre alt, und seit gestern bin ich...

 

PLÖTZLICH FEE

 

Schon immer hatte Meghan Chase das Gefühl, nicht dazuzugehören. Nicht in der Schule und auch nicht zu Hause. Doch mit ihrem sechzehnten Geburtstag soll das alles endlich anders werden. Wie anders, das hätte sich Meghan in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen können. Sie erfährt, dass sie die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs Oberon ist. Kaum am Hof ihres Vaters in der Feenwelt angekommen, gerät Meghan zwischen die Fronten eines magischen Krieges zwischen ihren Vater und Mab, die Königin der Winterfeen. Als Meghan dort den wunderschönen Ash kennenlernt, verliebt sie sich unsterblich in ihn. Doch Ash ist der Prinz des Winterreiches und damit ihr schlimmster Feind. Kann sie mit ihm trotzdem ihr Glück finden - mit einem dunklen Prinzen, der sie lieber tot sehen würde als zuzulassen, dass sie sein eiskaltes Herz berührt?

 

Umschlagtext

 

Autoren-Information

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihren Fantasy-Serien Plötzlich Fee und Plötzlich Prinz wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. In ihrer neuesten Erfolgsserie Talon erzählt sie von einer magischen Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

    

Buchinformationen

Genre: Fantasy, Liebes-, Jugendroman

 

Titel: Plötzlich Fee: Sommernacht (Band 1) 

 

Autorin: Julie Kagawa

 

Übersetzung: Charlotte Lungstrass-Kapfer                                       

 

Verlag: Heyne Verlag

 

Erscheinungsdatum: 10. November 2014

   

Formate: Gebundene Ausgabe, Taschenbuch, e-Book 

 

Seitenanzahl: 512 Seiten

 

ISBN: 978-3453528574

 

Altersempfehlung: 14+

 

Preise:

  • 8,99€ (Taschenbuch)
  • 7,99€ (e-Book)

 

Klapptext

Eiskalt, wunderschön und gefährlich – Julie Kagawas Feen ziehen dich in ihren Bann!

 

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

 

Rezension

Ich habe mich nun an die 5teilige Romanreihe Plötzlich Fee von Julie Kagawa herangewagt und mit dem 1. Teil Sommernacht begonnen.

 

Die Geschichte beginnt, wie viele andere auch, mit einem ganz normalen Teenager namens Meghan Chase, welche an ihrem 16. Geburtstag bemerkt, dass ihr Leben doch nicht so öde und trist ist, wie sie immer geglaubt hat. Jedoch wünscht sie sich dieses Leben nach diesem harten Abenteuer sicherlich sehnlichst zurück.

Meghan ist ein Halbblut und die Tochter vom mächtigen Feenkönigs des Sommers Oberon. Sie selbst versteht dies am allerwenigsten, aber sie ist im Reich der Feen sehr begehrt. Aber nicht etwa als Freundin oder so - sondern eher als Druckmittel gegenüber ihrem Vater Oberon. Eigentlich lebt sie in ständiger Gefahr und muss sich Kämpfen ausliefern, welche sie nie gewollt hat.

 

Feen bezeichnet die Autorin hier eigentlich alle Wesen, welche magisch sind. Neben Elfen gibt es auch Kobolde, Gnome und viele andere verrückte, magische Wesen.

Das Feenreich Nimmernie wird normaler Weise von zwei Höfen regiert - zum einen der Sommerhof von König Oberon und seiner Königin Titania und dem Winterhof von Königin Mab und ihren Söhnen - besonders Prinz Ash spielt in dieser Romanreihe eine entscheidende Rolle.

Jedoch stellt sich im Laufe der Geschichte heraus, dass es noch ein drittes, verborgenes Reich gibt - der Eiserne Hof, welcher von Maschina beherrscht wird und dieser Meghans 4jährigen Brunder Ethan in seiner Gewalt hat. Das ist auch der einzige Grund, warum Meghan überhaupt das Feenreich betreten hat. Sie wollte nur ihren menschlichen Bruder nach Hause holen. Was dies jedoch für Auswirkungen auf ihr weiteresLeben haben würde, konnte sie nicht ahnen. Ihr bis dato bester Freund Robbie entpuppt sich als der weltbekannte Puck aus dem Sommernachtstraum von Shakespeare, sie erlangt eine Lebensschuld bei einer sprechenden Katze namens Grimalkin und trifft eine schicksalhafte Abmachung mit ihrem Feind Prinz Ash. Wie schnell sich doch das Blatt wendet.

  

Meghan ist auf alle Fälle vom kleinen, ängstlichen Mädchen herangewachsen zu einer starken und auch bedachten Fee. Sie hat es nie leicht in ihrem menschlichen Leben und auch im Feenreich wird ihr nichts geschenkt. Sie erleidet schmerzliche Verluste und ihre einzige Schwäche - ihr Herz - kostet ihr manchmal fast das Leben.

 

Die Geschichte ist wahnsinnig spannend und sehr bildhaft von Meghan aus der Ich-Perspektive erzählt. Es kommt nie Langeweile auf, da ständig etwas Aufregendes und Interessantes oder gar Trauriges passiert.

Ich finde nur die Charaktere der Feenwesen etwas krass. Sie sind alle - bis auf Puck - so gefühlslos und denken nur an ihre eigene Macht und wie sie diese durch geschickte Handel mit anderen erlangen.

Wenn man diese Wesen näher kennenlernt, sieht man zwar auch Gefühlsregungen, aber eigentlich muss man laut der Romanaussagen erst einmal vor jedem magischen Wesen Angst haben, da dieses vielleicht nur Böses will. Das fand ich irgendwie erschreckend und ich musste mich lange damit auseinandersetzen, da in meiner Welt Feen bis jetzt eigentlich anders - friedlicher - auf mich gewirkt haben.

 

Alles in allem ist Plötzlich Fee: Sommernacht ein toller Auftakt, welcher mich soweit in die fantastisch magische Welt von Nimmernie mitgenommen hat, so dass ich nun gleich mit der Fortsetzung Winternacht weitermachen werde und hoffe, dass Meghan vielleicht doch etwas mehr Freude in ihrem Leben erwartet.

    

Bewertung

5 von 5 Sternen

    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0