Hörbuchvorstellung und Rezension: Heaven. Stadt der Feen von Christoph Marzi - Fantasy

Wie kann man verlieren, was einem schon genommen wurde?

 

Feenblut fließt in den Adern des Mädchen Heaven. Aber bisher weiß sie noch nichts von ihrer besonderen Abstammung.

 

David findet sein Leben ganz normal. Ein bisschen langweilig. Gut, seine Ex hat ihn gerade verlassen, aber kein Grund für ein Hollywood-Drama. Doch dann trifft er hoch über den Dächern Londons Heaven. Und Davids Leben ändert sich für immer.

    

Autoren-Information

Christoph Marzi wuchs nahe der Eifel auf und begann im Alter von fünfzehn Jahren zu schreiben. Nachdem er mehrere Kurzgeschichten verschafft hatte, erschien 2004 sein Romandebüt Lycidas. 2005 wurde Marzi der Deutsche Phantastik-Preis verliehen. Christoph Marzi arbeitete als Lehrer und lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern im Saarland.

    

Interpreten-Informationen

Katharina Thalbach, geboren 1954 in Berlin, hat bis heute fast alle bedeutenden Theaterrollen gespielt. Als Filmschauspielerin wurde sie mit der Verfilmung des Grass-Romans Die Blechtrommel weltbekannt. Seit den 1990er Jahren führt Katharina Thalbach außerdem Regie. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Bundesfilmpreis in Gold.

    

Hörbuchinformationen

Genre: Fantasy

 

Titel: Heaven. Stadt der Feen

 

Autorin: Christoph Marzi

 

Interpret: Katharina Thalbach

 

Verlag: Lübbe Audio

 

Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2009

 

Format: Audio-CD

 

Länge: 6 Stunden, 54 Minuten (6 CDs)

 

ISBN: 978-3785742778

 

Altersempfehlung: 12+

 

Preise:

  • 14,95€ (Gebundene Ausgabe)
  • 7,99€ (Taschenbuch, e-Book)
  • 7,99€ (Hörbuch-Download)

 

Klapptext

Feenblut fließt in den Adern von Heaven. Aber bisher weiß das Mädchen noch nichts von ihrer besonderen Abstammung. Als die Jagd auf sie beginnt, ist Heaven ist ganz auf sich gestellt. David dagegen findet sein Leben ziemlich normal. Gut, seine Ex hat ihn gerade verlassen, aber kein Grund für ein Hollywood-Drama. Doch dann trifft er hoch auf den Dächern Londons Heaven. Und Davids Leben ändert sich für immer.

    

Rezension

Heaven. Stadt der Feen von Christoph Marzi, gelesen von Katharina Thalbach, ist ein mystisch, magisches Hörbuch, was mich sehr fasziniert zuhören lassen hat und mich in eine spannende Kriminalgeschichte eintauchen ließ.

 

Inhaltlich geht es um Heaven - ein Mädchen, welches man das Herz gestohlen hat, was aber trotzdem weiterlebt. In ihrer Verzweiflung vertraut sie sich einem fremden Jungen namens David an, mit dem sie gemeinsam ihre Geschichte erforscht und letztendlich auch ihr Herz rettet. Sie finden viele mysteriöse und magische Dinge heraus, welche zu schräg klingen, um wahr zu sein. Aber trotzdem ergeben diese im Gesamten einen Sinn.

 

Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen. Es ist kein normaler Fantasy-Roman mit Feen und anderen magischen Wesen. Nein, dieser Roman bietet Spannung, Action und auch Herzschmerz im gleichen Maße. Es ist eine fantasievolle Kriminalgeschichte, die von Katharina Thalbach super interpretiert wurde. Am Anfang musste ich zugegebener Maßen auch viel schmunzeln, weil gerade die Unterhaltungen zwischen David und Heaven einfach zu amüsant waren. Natürlich ist der Ernst in die Geschichte wiedergekehrt und manchmal war sie auch einfach nur traurig.

 

Das Hörbuch hat eine Spielzeit von 414 Minuten, welche auf 6 Audio-CDs zusammengefasst ist. Die Aussprache ist deutlich, die Übergänge zu den einzelnen Kapiteln nimmt man durch eine kurze Pause war und das Ende jeder CD wird mit einer mystischen Musik eingeleitet.

 

Insgesamt bin ich wieder einmal von der Geschichte wie auch der Interpretation begeistert, da sie mich mitgerissen und fasziniert hat.

 

Einfach ein tolles Fantasy-Hörbuch der etwas anderen Art.

    

Bewertung

5 von 5 Sternen

    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0