Buchvorstellung und Rezension: Spiegelstaub von Ava Reed (Spiegel-Saga - Band 2) - Fantasy-, Jugendroman

Cat - Die Anderswelt

 

Es war unvergleichlich. Es war, als würde diese Welt durch mich hindurchfließen.

Als Deegan uns sagte, dass hier alles begonnen hatte und das diese Welt intensiver war als alles andere, wusste ich nicht, was er meinte. In diesem Moment, als wir uns immer mehr von dem Boot entfernten, wurde mir klar, dass man dieses Gefühl nicht beschreiben konnte, man musste es erleben. Mit jedem Atemzug war man sich bewusst, dass man lebte. Finns Hand, die meine festhielt, fühlte sich kräftiger an, wärmer und auch rauer als sonst. Immer wieder wanderten meine Finger über seine Haut und genoss die Schauer, die durch seinen Körper fuhren. Kohanas Fell war weicher und strahlender und er sah wirklich zufrieden aus. Wir gingen einen kleinen Pfad entlang, durch einen Wald, in dem alle Blätter, jeder Strauch und sämtliche Bäume ein Eigenleben führten, sich bewegten und uns sogar begrüßten. ...

 

Anfang von Kapitel 6

 

Autoren-Information

Ava Reed lebt gemeinsam mit ihrem Freund im schönen Frankfurt am Main, wo sie gerade ihr Lehramtsexamen macht. Zur Entspannung liest sie ein gutes Buch oder geht mit ihrer Kamera durch die Stadt. Das Schreiben hat sie schon früh für sich entdeckt und während des Studiums endlich ihrer Fantasie freien Lauf gelassen. Mit „Spiegelsplitter“ verfasste sie ihren ersten eigenen Roman. Mittlerweile arbeitet sie an zahlreichen romantisch-fantastischen Geschichten.

    

Buchinformationen

Genre: Fantasy-, Jugendroman

 

Titel: Spiegelstaub (Band 2 der Spiegel-Saga) 

 

Autorin: Ava Reed 

 

Verlag: Impress

 

Erscheinungsjahr: 2016

   

Formate: Taschenbuch, e-Book

 

Seitenanzahl: 240 Seiten

 

ISBN: 978-3551300508

 

Altersempfehlung: 14+

 

Preise:

  • 12,99€ (Taschenbuch)
  • 3,99€ (e-Book)

 

Klapptext

**Folge deiner Bestimmung…**

 

Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben…

 

Textauszug: »Du hast mein Herz«, flüsterte sie und ließ ihren Geist den meinen streicheln. »Und du meine Seele.«

    

Rezension

Nachdem ich mir zwischen Teil 1 und 2 der Spiegel-Saga eine kurze Pause gegönnt habe, da Spiegelsplitter aufgrund der vielen Wiederholungen doch recht anstrengend zu lesen war, verspürte ich irgendwie eine Sehnsucht nach Caitlin und Finn in mir. Ehrlich gesagt bin ich überrascht, dass Spiegelstaub so ganz anders zu lesen war, als der 1.Teil. Band 2 der Spiegel-Saga von Ava Reed ist viel magischer, bildhafter und auch spannender geschrieben. Vielleicht liegt es aber auch am viel schöneren Ort "Anderswelt" in dieser Geschichte als das düstere "Scathan" aus Teil 1. Zudem ist in Spiegelstaub die Handlung fortlaufend ohne jegliche Wiederholungen, welche abwechselnd von Finn und Cat aus der Ich-Perspektive erzählt wird.

 

In Spiegelstaub geht es natürlich um die Bekämpfung des Magiers Seth, welcher leider im Teil 1 entkommen konnte. Es wartet aber noch etwas viel Düsteres auf Cat und ihre Freunde.

Leider gibt es wie in Teil 1 auch viele Verluste zu beklagen. Jedoch wird die Handlung durch die Fantasiefigur des Fuchses Kohana enorm aufgelockert. Besonders die Hassliebe zwischen Finn und Kohana hat mich oft zum Schmunzeln gebracht und somit mir sehr gefallen.

 

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich den 2.Teil der Spiegel-Saga regelrecht verschlungen habe, da er so flüssig, locker und aufregend geschrieben ist, so dass ich das Buch einfach nicht weglegen konnte. Ich hätte zu gern noch ein wenig mehr Zeit in der Welt von Caitlin verbracht, aber alles hat leider mal ein Ende. Ich werde mich jedoch immer wieder gern an die Spiegel-Saga zurückerinnern, weil diese faszinierende Geschichte mit so viel Gefühl und Magie einfach hängen bleibt.

    

Bewertung

5 von 5 Sternen

    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0