Buchvorstellung und Rezension: Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben von Nadine Roth - Fantasy, Paranormal Romance

MARY

 

Massy, Essonne

21:23 Uhr, Samstag, 30/05/2015

 

Hass.

Hass war das einzige Gefühl, das blieb, wenn die Seele gewaltsam aus dem Körper gezerrt wurde. Es war das Einzige, was ich empfand, wenn ich daran dachte, dass die Menschen ihr Leben weiter lebten.

Nach meinem Tod hatte es zwar ein helles Licht gegeben, aber ich war diesem nicht in die Ewigkeit gefolgt. Als ich gestorben war, hatte ich das Ende meines Lebens zunächst nicht realisiert. Ich war noch im selben Raum gewesen, doch hatte ich nicht mehr auf dem Boden gelegen, sondern einfach nur dagestanden.

Im ersten Moment hatte ich geglaubt, dass alles nur ein abstrakter Traum wäre und ich gleich in meinem Bett aufwachen würde. Das meine Elter kommen und mich wecken würden.

Aber so war es nicht gewesen.

...

 

Anfang von Kapitel 2

 

Autoren-Information

Nadine Roth wurde 1993 geboren, lebt in Baden-Württemberg und arbeitet als Bürokauffrau in der Nähe ihres Heimatdorfes. Durch die »Bis(s)-Saga« entdeckte sie das Lesen für sich und später auch das Bloggen. Im Alter von 15 Jahren begann sie selbst zu schreiben, was zunächst nicht mehr als ein Hobby war. Im September 2015 entwickelte sie die Idee zu ihrem Debüt »Bloody Mary«, das sie im April 2016 fertigstellte. Nach einigem Zuspruch von ihren Freunden entschloss sie sich dazu, das Buch zu veröffentlichen. Schon jetzt hat sie Ideen für weitere Projekte.

    

Buchinformationen

Genre: Fantasy, Paranormal Romance, Jugendroman

 

Titel: Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben

 

Autorin: Nadine Roth 

 

Verlag: Sternensand Verlag  

 

Erscheinungsdatum: 12. März 2017

   

Formate: Taschenbuch, e-Book

 

Seitenanzahl: 560 Seiten

 

ISBN: 978-3906829340

 

Altersempfehlung: 14+

 

Preise:

  • 14,95€ (Taschenbuch)
  • 6,99€ (e-Book)

 

Klapptext

»Mein Name ist Mary. Bloody Mary. Sie rufen mich, und ich töte sie. Doch dieses Mal nicht. Er hat mich gerufen. Und das hat alles verändert.« Im Jahr 1990 wird die sechzehnjährige Mary Jane Wyler von einem Serienmörder auf grausame Art und Weise umgebracht und findet sich in der Totenwelt wieder. Gefangen hinter Spiegeln, wartet sie darauf, dass jemand nach ihr ruft, um Rache an den Lebenden zu nehmen. Der siebzehnjährige Avian glaubt nicht an diesen Mythos. Um seinem besten Freund zu beweisen, dass alles reine Fiktion ist, ruft er den Rachegeist und sieht sich plötzlich Bloody Mary gegenüber. Aber ist sie tatsächlich so blutrünstig, wie die Legende behauptet? Oder steckt hinter der Furcht einflößenden Gestalt nur ein einsames Mädchen, das sich nach Mitgefühl und Wärme sehnt? Avian versucht, zu Mary Jane Wyler durchzudringen, doch er spielt dabei mit seinem Leben. »In der Welt der Toten gibt es drei Regeln: Zeige keine Gnade, zeige keine Schwäche, zeige keine Gefühle. Ich habe jede einzelne gebrochen.«

    

Rezension

Eine Legende von Bloody Mary kannte ich bis jetzt noch nicht, da Horror nicht mein Genre ist. Jedoch war mir der Name ein Begriff - aber eher in Verbindung mit einem Cocktail. Auf alle Fälle hat mich der Titel und auch die Youtube-Lesung der Autorin Nadine Roth neugierig gemacht und dazu bewegt dieses Buch gleich am Erscheinungstag auf meinen Reader zu laden und zu lesen.

 

Die Geschichte Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben von Nadine Roth handelt von einem Mädchen namens Mary Jane Wyler, welches vor 25 Jahren brutal missbraucht und ermordet wurde. Aus Hass auf ihren Peiniger wurde aus ihr der Rachegeist "Bloody Mary", der nun hinter den Spiegeln dieser Welt auf eine passende Gelegenheit wartet, um Rache zu üben. Wen sie durch das Ritual gerufen wird, denn kennt sie nichts als Mordlust und dies bekommt jeder zu spüren, der sich ihr in den Weg stellt - auch Avian. Doch ihn tötet sie nicht. Warum nur? Der Narr ruft sie ein zweites Mal und das ist der Beginn einer verwirrenden und auch tragischen Liebesgeschichte zwischen Bloody Mary/ Mary Jane Wyler und Avian Dearing.

 

Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben ist ein Roman, welcher aus der Ich-Perspektive abwechselnd von Avian und Mary erzählt wird. Sie schildern ihre Geschichte mit all ihren Emotionen, Ängsten und Sehnsüchten. Wie surreal die Geschichte auch ist, da eine Liebe zwischen einem Sterblichen und einer Toden einfach undenkbar scheint, so mitreißend und spannend ist sie aber auch.

Ein Ende scheint in vielerlei Hinsicht möglich, welches wahrscheinlich immer traurig wäre. Die Autorin hat sich für ein Ende entschieden, welches mir Tränen der Traurigkeit aber auch der Freude bescherte.

 

Nun kenne auch ich Bloody Mary und auch wenn ihre Existenz zum Fürchten ist, hat die Autorin es geschafft, sie in einem anderen, menschlicheren Licht darzustellen, so dass man sie und ihr Handeln verstehen und nachvollziehen kann.

Die Geschichte Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben ist wieder eine von diesen, welche man nicht loslassen kann und man noch lange darüber nachdenkt, weil in dem Roman einfach so viel Gefühl und Tiefe steckt, dass man ihn nicht nur liest sondern auch mitfühlt und sogar miterlebt.

 

Alles in allem ist der Paranormal Romance Roman Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben Nadine Roth mehr als gelungen und der Aspekt Horror im Buch selbst ist zum Glück nicht sehr vertieft, so dass auch zarte Gemüter wie ich den Roman ohne Bedenken lesen können.

    

Bewertung

 5 von 5 Sternen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0