Buchvorstellung und –rezension: Der Zauber unter der Sonne – Wie Eòin den Frühling fand von Amanda Koch (Kinderbuch)

Hallo Ihr Lieben,

 

heute möchte ich Euch das zweite Kinderbuch „Der Zauber unter der Sonne“ von Amanda Koch vorstellen, welches vom familia Verlag 2015 veröffentlicht wurde. Das erste Buch von ihr habe ich Euch bereits schon vorgestellt --> Geschichten aus Drafeenien. Dieses hat uns auch schon begeistert und ist immer noch bei meinen Kindern aktuell.

Der Zauber unter der Sonne – Wie Eòin den Frühling fand

Klapptext:

Eòin, der Sohn einer klugen Magierin, ist auf der Suche nach dem Frühling, weil nur dieser seine kranke Schwester heilen kann. Traurig und unsicher zugleich läuft er zum Fluss und entdeckt dort die kleine Fee Alarie. Als die Fee sieht, wie unglücklich der Junge ist, spricht sie mit ihm und erzählt ihr seine Geschichte. Wird Alarie dem Jungen bei seiner Suche helfen können?

 

„Wie Eòin den Frühling fand“ schenkt Kindern nicht nur eine Fantasiegeschichte. Es bringt ihnen auch den Zauber der Beobachtung zurück und lädt sie ein, die Natur mit offenen Augen zu betrachten.

 

 

Titel: Der Zauber unter der Sonne – Wie Eòin den Frühling fand

 

Autorin: Amanda Koch

 

Illustration: Klaus Höhne

 

Verlag: familia Verlag

 

ISBN: 978-3-943987-85-0

 

Altersempfehlung: 4+

 

Preis: 9,95€

 

www.familia-verlag.de

 

Inhalt:

Eòins Schwester hat verbotene Beeren im Wald gegessen und ist nun schwer krank, was ihren Bruder natürlich sehr traurig macht. Nur die Macht des Frühlings kann sie nun noch heilen und deshalb beschließt Eòin seinen Weg anzutreten, um diesen zu suchen. Dabei bekommt er magische Hilfe von der Fee Alarie und weiteren tierischen Freunden.

Letztendlich überwindet Eòin alle Hindernisse auf seinem Weg und kann den Frühling nun um Hilfe bitten. Am Ende wird natürlich alles wieder gut und Eòin ist überglücklich.

 

 

Rezension:

 

„Der Zauber unter der Sonne“ von Amanda Koch ist eine sehr fantasievolle Geschichte, welche einem durch eine bildhafte Sprache die Schönheiten unserer Natur wiedergibt und auf magische Weise einen verzweifelten Jungen wieder glücklich macht. Schön finde ich, dass diese Geschichte einmal keine dunklen Kreaturen oder Ungeheuer enthält und trotzdem interessant ist.

 

Es wird in diesem Buch meiner Meinung nach ein wichtiges Thema aufgegriffen, welches Kinder hiermit spielerisch verstehen lernen. Egal wie aussichtslos ein Ziel sein mag – mit Mut, Zuversicht und guten Freunden kann man alles erreichen und auch das Unmögliche möglich machen. Dies finde ich hier sehr fantasievoll umgesetzt und gefällt auch meinen Kindern super.

 

Natürlich ist das Geschriebene auch mit passenden Illustrationen versehen, welche das Gelesene gut wiederspiegeln. Jedoch finde ich persönlich diese Darstellungen etwas altbacken. Sicherlich ist dies gewollt, da diese Geschichte etwas Altes und Märchenhaftes hat, aber etwas Modernes würde trotzdem sicherlich nicht schaden, da dies gerade in der Neuzeit nicht mehr so aktuell ist beziehungsweise von den Kindern gemocht wird.

 

 

 

 

Alles in allem finde ich dieses Buch aber sehr schön und mal etwas anderes, als die neumodischen Geschichten. Perfekt zum Vorlesen vor dem Einschlafen – denn damit gibt es sicherlich keine Alpträume und die Fantasie wird zudem märchenhaft angeregt.

 

Bewertung: 4 von 5 Sternen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnspielauslosung

Follow me

Meine Social Media Kanäle:

Instagram

Leser meines Blogs:

Follow on Bloglovin
SeitTest-Zertifikat
spamfree
Pagerank Button
Produkttester
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button Blogverzeichnis
counter gratis