Test und Produktvorstellung: Kerzengießen mit Produkten von www.kerzen-und-seife.de

Hallo Ihr Lieben,

 

ich habe vor kurzem eine Anfrage bekommen, ob ich denn nicht einmal das Seifen- oder Kerzengießen ausprobieren möchte. Da ich selbst Seifen herstelle und somit in diesem Bereich schon einige Erfahrungen sammeln konnte, habe ich mich spontan für das Kerzengießen entschieden. Für mich ist dies völliges Neuland und somit ist auch mein Test nicht ganz reibungslos abgelaufen. Die Profis unter Euch werden sicherlich über mein Ergebnis schmunzeln, aber gerade für Anfänger oder welche, die noch nach einem interessanten, kreativen Hobby Ausschau halten, ist dies sicherlich ein sehr inspirierender Test.

 

www.kerzen-und-seife.de

 

Was benötigt man, um eine Kerze selbst zu gießen?

Kerzenwachs

Produktinformationen "Kompositionswachs"

  • 1 kg Gebrauchsfertige Wachsmischung aus 80% Paraffin und 20% Stearin.
  • speziell für Kerzenherstellung geeignet.
  • Einzufärben mit allen Wachsfarbpigmenten
  • Schmelzpunkt 54°C.
  • Beim Abbrennen keine Russ- und Geruchsbildung. Kann mit Kerzenstearin und Bienenwachs vermischt werden.

Produkteigenschaften:
Durch das Vermischen von 20% Kerzensterain mit Wachsgranulat erhalten Kerzen eine schöne weisse Farbe. Gleichzeitig wird auch die Brenneigenschaft und Brenndauer der Kerze verbessert.

 

Preis: 1kg für 5,95€ --> hier bestellbar

 

Kerzenfarbe

Produktinformationen "Kerzenfarbe Pigment goldgelb" & "ozeanblau(türkis)“

  • Kerzenfarbe "Goldgelb" zum Kerzengießen
  • geeignet zum Einfärben von Kerzenwachs, Überziehen von Kerzen oder zum Kerzenziehen
  • Inhalt: 10 g
  • feines Granulat, löst es sich schnell auf
  • lichtstabil und nicht fettend

Verwendungsmöglichkeiten:
Wunderschöne und kräftige Kerzenfarbe. Eingefärbtes feines Wachsgranulat zum Einfärben von Kerzenwachs, Kerzengel, Überziehen von Kerzen oder zum Kerzenziehen. Sie eröffnet Ihnen viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten beim Kerzengießen.

 

Preis: 10g für 2,99€ --> goldgelb hier bestellbar & ozeanblau hier bestellbar

 

Trennmittel

Produktinformationen "Trennmittel Canol"

  • Trennmittel Cancol
  • Trennmittel für Metall-und Kunststoffformen
  • Form einsprühen oder einpinseln
  • Bildung einer Trennsicht
  • Mit Wasser 1:10 verdünnen - sehr ergibig

Verwendungsmöglichkeiten:
Damit die Kerze leichter auch der Form nach dem trocknen herausgeht.

Verwendung:

  • Trennmittel Canol mit 100 ml Wasser mischen und die Form vor dem Gießen einpinseln oder einsprühen.
  • Kurz trocknen lassen und es bildet sich eine Trennschicht.
  • Sehr ergib, nicht für Silikonformen geeignet.
  • Dieses Trennmittel Cancol ist ungiftig, nicht entflammbar, geruchslos, umweltfreundlich und schützt vor Korrosion.

Preis: 10g für 1,99€ --> hier bestellbar

 

Kerzengießform

Produktinformationen "Zweispitz Kerzengießform"

  • "Zweispitz" Kerzengießform Durchmesser : Breite: 82 mm Tiefe: 40 mm Höhe: 220 mm
  • Hochwertige Giessform aus transparentem Polycarbonat.
  • Hitzebeständig bis 120°C.
  • wird mit einem passenden Docht und einer Nadel geliefert.
  • Einfach zu entformen.

Verwendungsmöglichkeiten:
Die Kerzengießform "Zweispitz" ist für Bienenwachs, Wachsgranulat, Kompositionswachs oder Kerzenstearin geeignet.

Produkteigenschaften:
Die Kerzengießform besteht aus hochwertigem Polyacryl. Sie ist für den mehrmaligen Gebrauch ausgelegt.

 

Preis: 12,53€ --> hier bestellbar

 

Wie funktioniert das Kerzengießen?

1. Die Gießform vorbereiten

  • Zuerst die Form mit dem Trennmittel einpinseln und den Docht mittig platzieren
  • Den Docht unten durch die Öffnung der Gießform führen und fixieren
  • Am Ende des Dochtes auf der offenen Seite der Gießform einen Doppelknoten machen und auf gewünschte Länge abschneiden
  • Den Docht mit einem Holzstäbchen oder anderen Hilfsmitteln oben fixieren

 

 

2. Das Wachs schmelzen

  • Das Wachs wird nicht direkt im Topf (Brandgefahr) sondern indirekt in einem Wasserbad  auf 75-80°C erhitzt
  • Die gewünschte Wachsfarbe hinzugeben – die Farben können auch untereinander gemischt werden

3. Befüllen der Gießform

  • Das flüssige Wachs in die Gießform geben
  • Das Wachs abkühlen lassen und den Knoten an der Kerzenspitze wegschneiden
  • Die Kerze vorsichtig aus der Form ziehen

 

Das Ergebnis

Kerzengießen scheint einfach zu sein, aber leider sind mir hierbei doch ein paar Fehler unterlaufen, so dass auch dieses Handwerk wohl erlernt werden sollte. Zuerst möchte ich aber sagen, dass mir das Kerzengießen richtig viel Spaß gemacht hat und für mich sehr entspannend war. Man kann dabei seiner Kreativität mit Farben, Formen und später auch beim Verzieren richtig freien Lauf lassen und dabei schöne, individuelle Kerzen herstellen. Ein tolles Hobby, welches man stets erweitern kann und bestimmt nie langweilig wird.

 

Aber nun kommen wir erst einmal dazu, wie ich mit dem Kerzengießen als blutiger Anfänger so klar gekommen bin. Wie schon erwähnt, sind mir ein paar Fehler unterlaufen. Zum einen wusste ich mit dem Trennmittel nicht so recht etwas anzufangen und habe nochmal im Internet nachgeschaut. Nun wusste ich, dass man damit die Form bepinselt, damit sich die Kerze später herauslösen lässt. Nur dass man das Konzentrat mit Wasser verdünnen soll, habe ich anscheinend völlig überlesen, so dass ich nun das pure Konzentrat in die Gießform gegeben habe. Es ist nun nichts passiert und die Kerze hat sich gut herausgelöst – zum Glück. Jedoch der etwas fatalere Fehler war, dass ich den Docht nicht unten durch die Gießform gezogen habe und somit meine fertige Kerze keinen Docht auf der oberen Seite hatte. Blöd gelaufen, wie? Nun gut – ich wusste ja ungefähr, wo der Docht liegt, so dass ich ihn mit einer Nadel gesucht und die Kerze oben etwas gekürzt habe, damit ich sie wenigstens anbrennen kann. Nun leuchtet sie hier auf meinem Tisch und erstrahlt mit einer wunderschönen, ruhigen Flamme.

Einen Schönheitswettbewerb wird nun meine Kerze nicht gewinnen, aber es ist nun mal auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Das Wichtigste war für mich in erster Linie es einmal selbst auszuprobieren und Gefallen daran zu finden. Wenn meine Kinder etwas größer sind, werde ich mit ihnen zusammen auf alle Fälle das Kerzengießen erneut ausprobieren und dann hoffentlich an meine damaligen Fehler zurückdenken, so dass auch etwas Schönes dabei herauskommt. Ich denke, dass meine Beiden sicherlich viel Freude dabei haben und auch anschließend ihre Kerzen schön gestalten werden.

Alles in allem ist das Kerzengießen ein kreatives und entspannendes Hobby, welches jeder für sich entdecken kann. Mit einer guten Anleitung sollten auch keine gravierenden Fehler passieren, so dass das Meisterstück auch schon beim ersten Mal jedem gelingt. Preislich sind die Produkte im Shop von kerzen-und-seife.de in Ordnung und ich finde, dass es weitaus kostenintensiverer Hobbys gibt. Die Gießformen kann man bei ordnungsgemäßer Behandlung immer wieder verwenden, so dass diese etwas höhere Anschaffung einmalig ist.

 

Zum Abschluss hoffe ich, dass ich vielleicht das Interesse von dem einen oder anderen etwas geweckt habe und wünsche viel Spaß beim Gestalten Eurer ganz eigenen Kerzenkreationen.

 

Vielen Dank!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Heidi B. (Freitag, 15 Januar 2016 10:31)

    Sieht sehr gut aus.Könnte man auch selber Duftkerzen machen.

www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnspielauslosung

Follow me

Meine Social Media Kanäle:

Instagram

Leser meines Blogs:

Follow on Bloglovin
SeitTest-Zertifikat
spamfree
Pagerank Button
Produkttester
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button Blogverzeichnis
counter gratis