Holunderblüten-Gelee (Rezept)

Hallo Ihr Lieben,

 

habt Ihr bei Euch vorm Haus auch einen prächtig blühenden Holunderbaum stehen. Meist nimmt man ihn gar nicht so wahr und über seine heilenden Kräfte weiß man vielleicht nur wenig. Bei uns wächst der Holunder überall in der Stadt und auch früher haben wir schon fiebersenkenden Saft aus den Blüten und Beeren hergestellt.


Heute möchte ich Euch aber die Holunderblüten im Gelee vorstellen. Die Zubereitung geht ganz einfach und das Ergebnis ist ein aromatischer Traum. Übrigens könnt Ihr noch bis Ende Juni die duftenden Blüten des Holunders ernten und vielleicht Euch selbst auch etwas Leckeres auf die morgendlichen Brötchen zaubern. Viel Spaß beim Nachkochen!


Die Bedeutung des Holunders in unserer Ernährung

Der Holunder wird schon seit jeher als „Heiliger Baum“ bezeichnet, da von ihm heilende Kräfte ausgehen. Er blüht von Mai bis Juli und trägt anschließend seine schwarzen Früchte – die Holunderbeeren.


Die Blüten sind reich an Flavonoide (wirken schleimlösend und antibiotisch), Glykoside (regen die Schweißbildung an), ätherische Öle und Schleimstoffe. Somit sind gerade die Holunderblüten als Tee gut bei Erkältung oder grippalen Infekt wie auch Husten und Schnupfen bestens geeignet.  


In den Beeren steckt hingegen Vitamin C, Kalium, Fluor, Karotinoide und Niazin – diese Inhaltsstoffe stärken unser Immunsystem. Die Holunderbeeren gerade als Saft wirken gut bei Erkältung, Grippe oder grippalen Infekt wie auch bei Konzentrations- und Lernschwächen.


Es gibt vielerlei Möglichkeiten die wertvollen Blüten und Beeren des Holunders zu verarbeiten – wie z.B. in Marmelade, Gelee, Sirup, Likör, Wein, Saft, Tee oder auch einfach als Zugabe beim Backen.


Holunderblütengelee mit Wasser

Zutaten:

  • 7 Holunderblütendolden
  • 1 Zitrone
  • 1l Wasser
  • 1kg Gelierzucker 1:1

 

Zubereitung:

  • Wasser, Blütendolden und in Scheiben geschnittene Zitrone in einem Topf 24h ziehen lassen
  • Abseihen und die Flüssigkeit mit Gelierzucker aufkochen
  • Heiß in Gläser abfüllen – gut verschließen und abkühlen lassen


Holunderblütengelee mit Orangensaft

Zutaten:

  • 10 Holunderblütendolden
  • 1 ausgepresste Zitrone
  • 3/4l frisch gepresster Orangensaft
  • 500g Gelierzucker 2:1

 

Zubereitung:

  • Die Holunderblüten kräftig ausschütteln und dann mit der Hand oder Gabel abstreifen
  • Diese dann mit Orangensaft vermischen und 24h an einem kühlen Ort ziehen lassen
  • Die Mischung mit Hilfe eines Tuches oder Siebs abseihen
  • Gelierzucker zugeben und je nach Geschmack den Saft der Zitrone beimengen
  • Alles in einem großen Topf 5min kochen – abschäumen und in die Gläser füllen
  • Gläser gut verschließen und abkühlen lassen


Guten Appetit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sabine Topf (Freitag, 19 Juni 2015 19:26)

    Hallo Nadine,

    dein Artikel erinnert mich wieder daran, dass es Holunderzeit ist. Da ich seit Wochen immer erst im Dunkeln nach Hause gekommen bin, habe ich das regelrecht "übersehen" :)

    Ich mache gern Holunderlikör. Der kommt sehr gut an und viele meiner Freunde und Verwandten machen ihn sich auch zusätzlich in den Sekt. Den Gelee kenne ich nur mit Äpfeln, klingt aber auch unheimlich gut mit Orange und Zitrone. Wäre einmal etwas Anderes und eine gute Idee.

    Danke für die beiden Rezepte - ich bin dabei :)

    Liebe Grüße

    Sabine

  • #2

    Nadines Testwelt (Freitag, 19 Juni 2015 19:44)

    Das freut mich zu hören - liebe Sabine :). Likör ist jetzt nicht so meins, da ich selten Alkohol trinke, aber Saft aus den Beeren werde ich mir dieses Jahr auf alle Fälle noch herstellen :).

    LG Nadine

www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnspielauslosung

Follow me

Meine Social Media Kanäle:

Instagram

Leser meines Blogs:

Follow on Bloglovin
SeitTest-Zertifikat
spamfree
Pagerank Button
Produkttester
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button Blogverzeichnis
counter gratis