OLAF - der elefantastische Nasensauger

Hallo Ihr Lieben,

 

das heutige Produkt, was ich Euch vorstellen möchte, haben wir schon vor geraumer Zeit für einen ausführlichen Test zugesendet bekommen. Da aber bei uns bis jetzt bei allen – zum Glück – die Schnupfnasen weitestgehend ausgeblieben sind, war es gar nicht so einfach den elefantastischen Nasensauger namens Olaf ausgiebig zu testen. Nun hatten meine zwei Kleinen in den letzten Wochen doch einen leichten Schnupfen, so dass wir die Wirkweise wie auch Funktion dieses batteriebetriebenen Gerätes etwas ausprobieren konnten.

Wir möchten Euch nun heute erzählen, wie der Nasensauger uns im Gesamten gefällt und was er wirklich leistet.


OLAF - der elefantastische Nasensauger - durchatmen und wohlfühlen!

Baby´s Näschen wird vom angesaugten Nasensekret sanft befreit durch den batteriebetriebenen Nasensauger mit gleichbleibenden Unterdruck.

 

  • saugt Nasensekret sanft ab
  • durch das Absaugen der Nase wird dem Entzündungsherd Nährstoffe entzogen, so dass auch das Abheilen positiv beeiflusst wird
  • sehr weiches, kleines und an die Nasenform angepasstes Silikon-Saugteil
  • ergonomisches und funktionelles Design
  • keine scharfen oder harten Kanten
  • der Griff bietet komfortablen Halt
  • einfach und schnell auseinander zu nehmen
  • leicht zu reinigen, dampfsterilisierbar
  • transparentes Saugteil macht das angesaugte Sekret sichtbar
  • überall einsetzbar
  • batteriebetrieben
  • CE zertifiziert
  • in der Apotheke erhältlich PZN 2144559

 

Vertrieb durch:

Binder Marketing

D-76307 Karlsbad

 

www.olaf-nasensauger.com

 

Unser Fazit

Ich persönlich finde das Design des elefantischen Nasensaugers „Olaf“ sehr ansprechend. Die weichen, abgerundeten Formen erinnern etwas an ein Ohrenthermometer. Denn zumindest bei uns kam es beim schnellen Handgriff danach oftmals zu Verwechslungen.  

Das Batteriefach des Nasensaugers lässt sich gut öffnen und wird mit 2 AA-Batterien bestückt. Im Dauereinsatz hatten wir dieses Gerät leider nicht, so dass ich nun nichts speziell zum Stromverbrauch sagen kann.

Der Nasensauger wird durch einen Druckknopf angeschaltet und man bemerkt am Aufsatz sofort eine leichte Saugkraft. Geräuschlos ist dieses Gerät natürlich nicht. Aber ich finde das Brummen jetzt nicht als extrem störend und auch meine Kinder hatten keinerlei Angst davor. Im Gegenteil – meine beiden Kleinen waren sichtlich interessiert an diesen spannenden Sauger und haben sich auch problemlos damit die Nase säubern lassen.

Je nach Nasengröße und Empfinden gibt es im Set noch verschiedene Aufsätze zu diesem Gerät dazu. Diese sind aus einem weichen, angenehmen Silikon, welches keinerlei Verletzungen hervorrufen sollte.

In der Hand liegt der Sauger „Olaf“ super und man kommt prima an die gewünschten Stellen in der Nase bei den Kindern und dies im Stehen, Liegen oder Sitzen.

Die Saugkraft an sich finde ich persönlich jetzt nicht so enorm. Meine kleine Tochter hat meist einen einfachen Fließschnupfen und bei ihr entleerte der Nasensauger auch wunderbar die Nase. Mein Sohn hingegen kämpft da eher mit eitrigen Stockschnupfen. Bei ihm versagte der Nasensauger „Olaf“ leider, da dieser nicht die Saugkraft aufbringen konnte, um das zähflüssige Nasensekret zu entfernen.

Die Reinigung und Desinfektion nach der Verwendung des Gerätes geht recht einfach, da alle Teile abnehmbar sind und somit auch schnell mit in den Sterilisator können.  

Alles in allem ist dieser Nasensauger nun speziell für kleine Babynasen ausgelegt und somit finde ich persönlich die Saugkraft von „Olaf“ auch völlig ausreichend, um das meist recht flüssige Sekret aus Babys Nase zu entfernen. Vom Vorteil bei diesem Gerät ist zudem, dass es an keinem Staubsauger oder an einer Steckdose angeschlossen werden muss, so dass man den Sauger bequem überall mit hin nehmen kann. Ich finde somit den elefantastischen Nasensauger „Olaf“ empfehlenswert und hätte mir ihn damals, als meine Kinder noch Säuglinge waren, nur gewünscht, um diesen lästigen Babyschnupfen schnell Einhalt zu gebieten und ruhigere Nächte zu verbringen. Natürlich haben wir auch diese Zeit ohne Nasensauger gut überstanden und mit ein paar tollen Tipps meiner Hebamme den Schnupfen schnell wieder in den Griff bekommen. Aber rückblickend würde ich mich heute trotzdem für einen elektrischen Nasensauger entscheiden.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnspielauslosung

Follow me

Meine Social Media Kanäle:

Instagram

Leser meines Blogs:

Follow on Bloglovin
SeitTest-Zertifikat
spamfree
Pagerank Button
Produkttester
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button Blogverzeichnis
counter gratis