MinusL laktosefrei to go

Hallo Ihr Lieben,

 

da ich seit Neusten höchstwahrscheinlich unter einer leichten Laktoseintolleranz leide, habe ich mich echt riesig gefreut, als ich die Zusage von MinusL erhielt, dass ich die neuen MinusL to go Tabletten ausprobieren darf. Ich habe diesbezüglich also noch keinerlei Vorkenntnisse wie auch Erfahrungen mit anderen Produkten dieser Art und habe somit einfach die Laktase-Tabletten mal auf mich wirken lassen.

 


Was ist Laktoseintolleranz?

Bei einer Laktoseintolleranz fehlt teilweise oder manchmal auch komplett das Enzym Laktase im Dünndarm, welches für die Aufspaltung und somit zur Verwertung des Milchzuckers Laktose verantwortlich ist. Es gibt bei dieser Erkrankung zwei Arten. Zum einen die angeborene – auch primäre – Laktoseintolleranz und zum anderen die im Laufe der Zeit erworbene – auch sekundäre – Laktoseintolleranz genannt.

Wenn das Enzym Laktase zu wenig vorhanden ist beziehungsweise komplett fehlt, dann kann das unangenehme Folgen wie Blähungen, Übelkeit und Durchfall haben.

Schützen kann man sich leider nicht vor dieser Erkrankung und es kann wirklich jeden plötzlich treffen. Dann heißt es natürlich erst einmal zum Großteil auf laktosehaltige Lebensmittel zu verzichten und nach und nach austesten.

Ich selbst habe es bei mir bemerkt, dass ich gerade morgens kurz nach meinem Milchkaffee plötzlich Bauchkrämpfe bekommen habe und es mir zeitgleich sogar heiß und kalt geworden ist. Zudem nasche ich abends immer sehr gern. Auch da habe ich stets nach dem Schokoladengenuss heftige Blähungen und auch Bauchschmerzen bekommen. Nun lasse ich schon seit einer ganzen Weile gerade die laktosehaltige Kuhmilch weg und verwende dafür entweder die laktosefreie Milch von MinusL oder der Kaffee schmeckt auch super mit Kokos- wie auch Mandelmilch. Joghurt und Quark esse ich sowieso kaum, da ich zu diesen Produkten noch nie wirklich eine Leidenschaft entwickeln konnte. Somit war die offensichtliche Umstellung auf laktosefreie Produkte für mich erst einmal nicht schwer. Aber man glaubt gar nicht, in wie vielen Fertigprodukten versteckte Laktose enthalten ist. Das fängt bei den Sonntagsbrötchen an, geht über Wurst und auch manch einen Brotaufstrich bis hin zu meiner heißgeliebten Schokolade. Ich möchte darauf aber nicht verzichten und versuche nun ein gutes Gleichgewicht zu finden, um meinen noch vorhandenen Laktasehaushalt mit der von mir aufgenommenen Laktose in Einklang zu bringen.


MinusL to go

Der  ideale Begleiter für unterwegs

  • Laktasetabletten zum Mitnehmen
  • enthält pro Minitablette 4500 FCC* Einheiten des Enzyms Laktase
  • Klick-Spender im praktischen Pocketformat
  • für einen unbeschwerten Genuss unterwegs

*FCC = Food Chemical Codex

 

Was ist MinusL to go?

  • MinusL to go ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit Laktase

 

Wie wird MinusL to go verwendet?

  • Unmittelbar vor oder während des Genusses von laktosehaltigen Speisen sollte eine Tablette oder bei Bedarf auch mehrere Tabletten eingenommen werden.
  • Die Dosierung von 4500 FCC pro Minitablette ermöglicht es in der Regel 22,5 g Laktose abzubauen.


Mein Fazit

Ich muss sagen, dass ich eigentlich schon immer kleinere Probleme nach der Nahrungsaufnahme hatte, aber mir bis jetzt noch nie wirklich bewusst war, dass da vielleicht eine leichte Laktoseintolleranz dahinter stecken könnte. Die MinusL-Tabletten habe ich nun zum ersten Mal zu unserem Adventsessen letzen Sonntag genommen. Es gab übrigens Hasenbraten mit Rotkraut und Wickelklößen und zum Dessert habe ich mein leckeres Apfel-Tiramisu zubereitet. Laktosefreie Produkte kamen dabei nicht zur Anwendung, so dass ich kurz vor dem Essen eine Tablette genommen habe. Ich muss sagen, dass mein Wohlbefinden nach einem solchen Festtagsschmaus noch nie so gut war. Wir saßen noch lange mit unseren Gästen zusammen und meinem Verdauungstrakt ging es dabei richtig super.

Dann habe ich die Tabletten noch einmal abends genommen. Mein Mann futterte da gerade genüsslich seine Knusperflocken neben mir und ich griff natürlich ohne weiter darüber nachzudenken mit in die Tüte. Es hat gar nicht lange gedauert bis ich plötzlich wieder solche Bauchkrämpfe und Blähungen bekam. Daraufhin schaute ich auf die Zusammensetzung der Knusperflocken und sah an zweiter Stelle Vollmilchpulver und somit ganz schön viel Laktose. Ich nahm dann eine Laktase-Tablette von MinusL und spürte nicht gleich, aber schon nach kurzer Zeit, dass sich mein Bauch beruhigte.

Ich habe mich noch nicht direkt vom Arzt auf Laktoseintolleranz testen lassen, was ich wohl nächstes Jahr aber mal in Angriff nehmen werde. Jedoch hat mir gerade dieser Test mit den Laktase-Tabletten von MinusL irgendwie schon recht gut gezeigt, dass ich mit meiner Vermutung gar nicht so falsch liege. Ich werde dieses Produkt auf alle Fälle weiter verwenden und finde gerade den Pocket- Spender ideal  für unterwegs.  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnspielauslosung

Follow me

Meine Social Media Kanäle:

Instagram

Leser meines Blogs:

Follow on Bloglovin
SeitTest-Zertifikat
spamfree
Pagerank Button
Produkttester
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button Blogverzeichnis
counter gratis