Giftcocktail Körperpflege von Marion Schimmelpfennig

"Die Menschen stolpern hin und wieder über die Wahrheit, aber die meisten rappeln sich wieder auf, um weiterzumachen, als sei nichts geschehen."

Winston Churchill

Hallo Ihr Lieben,


bis vor kurzem habe ich mir noch nie wirklich Gedanken über Inhaltsstoffe in meinen Pflegeprodukten oder Kosmetika gemacht. Für mich waren die Angaben zu den Inhaltsstoffen auf den Verpackungen einfach nur ein unverständliches Latein. Mehr als Wasser und Alkohol konnte ich nie daraus lesen. Für mich waren bis jetzt die Versprechen wie "Hilft gegen Spliss", "Verleiht Volumen und Glanz", "Macht die Haut schön geschmeidig zart" u.s.w. aussagekräftige Slogan, die mich zum Kauf solcher Produkte bewegten. Dann sah ich im Fernsehen beiläufig einen Bericht über Aluminiumsalze in Deos und ihre Auswirkungen. Anfangs habe ich mir auch da noch nicht viel dabei gedacht. Jedoch hat das Thema Inhaltstoffe in meinen Produkten seitdem immer mehr an Bedeutung gewonnen, so dass ich mir ein Produkt nach dem anderen vorgenommen habe und nach den Inhaltsstoffen googelte. Was dabei herauskam, war eigentlich nur erschreckend, so dass ich kurzer Hand beschloss mein komplettes Bad zu entgiften. Bei meiner Internetrecherche bin ich auch auf dieses sehr interessante und hilfreiche Buch "Giftcocktail Körperpflege" von Marion Schimmelpfennig gestoßen, welches ich Euch heute gerne näher vorstellen möchte.

Klapptext: 
"Körperpflegeprodukte sollen giftig sein? Das ist doch bestimmt wieder nur Panikmache!" 
Glauben Sie? Dann träumen Sie ruhig weiter. Niemand kann Sie davon abhalten, sich die Zähne mit einem Umweltgift zu putzen, dem Experten nachsagen, dass es häufiger und schneller krebs verursacht als jede andere Substanz. Oder sich die Poren in den Achseln zu verstopfen, damit die Haut nicht entgiften kann. Oder Ihrem Kind die Augenschleimhaut zu betäuben(!), damit es beim Haarewaschen nicht weint.


Dieses Buch räumt radikal mit den Mythen und Lügen der Körperpflege- und Kosmetikbranche auf. Denn belogen werden wir schon lange. Oder wussten Sie, dass die Hersteller meist nur die qualitativ minderwertigsten Zutaten – billigste Abfälle! – für ihre Produkte verwenden? Oder das die deutsche Zahnärzteschaft bereits seit 1953 mit der Zuckerindustrie und der fluorverarbeitenden Industrie gemeinsame Sache machen? Bei diesen "Koorperationen" geht es keineswegs darum, die Gesundheit der Menschen zu schützen. Sondern darum, den Zuckerkonsum hoch zu halten und mit giftigen Industrieabfällen Geld zu machen. 


Die Autorin nimmt alles unter die Lupe, was in unserem Badezimmer steht und erläutert ausführlich und leicht verständlich die zum Teil extrem gesundheitsgefährdenden und allergieauslösenden Inhaltsstoffe.


"Aber ich habe keine Allergie und komme mit meinen Produkten gut zurecht!" 


Dass Sie mit Ihren Produkten "gut zurechtkommen", heißt nicht, dass Sie gegen diese gefährlichen Inhaltsstoffe immun sind. Es heißt lediglich, dass Sie körperliche Symptome (z.B. Müdigkeit, Schlappheit, Konzentrationsprobleme, Husten oder schlecht heilende Wunden) noch nicht mit Ihren Körperpflegeprodukten in Verbindung gebracht haben, das ist alles.


"Aber die Dosis macht doch das Gift!" 


Genau: Die Dosis macht das Gift! Wissen Sie dann auch, welche Dosis Sie bisher schon abbekommen haben? Welche Mengen an toxischen Stoffen sich bereits in Ihrem Körper abgelagert hat? 


Die Autorin vergleicht nicht nur herkömmliche Produkte, sondern auch Naturkosmetikprodukte, und kommt zu einem ernüchternden Ergebnis: Wer glaubt, auf der sicheren Seite zu sein, weil er "Natur-" oder "Bioprodukte" verwendet, sieht sich auch hier böse getäuscht. Denn der Begriff "Naturkosmetik" ist bekanntlich ebenso wenig geschützt wie der Begriff "Bio". Die Hersteller können ihre Produkte deshalb beliebig mit billigen, gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffen versehen. Und das tun sie auch, wie dieses Buch zeigen wird.


Fazit: Nur sehr wenige Produkte können als unbedenklich gelten, und noch weniger Produkte sind gut für den Körper. Die meisten Produkte sind regelrechte Giftschleudern und gehören damit nicht auf die Haut, sondern höchstens in den Sondermüll. Dieses Buch ist für jeden eine unentbehrliche Hilfe, der auch nur halbwegs gesund leben möchte – und nicht nur für Allergiker oder Eltern von Kindern.



Titel: Giftcocktail Körperpflege – Der schleichende Tod aus dem Badezimmer


Autor: Marion Schimmelpfennig


Verlag: J.K.Fischer-Verlag


ISBN: 978-3-94195-601-8


Preis: 21,95€


Mein Fazit 
"Giftcocktail Körperpflege – der schleichende Tod aus dem Badezimmer" von Marion Schimmelpfennig ist für mich kein Buch, welches man einfach einmal durchließt und dann wieder weglegt. Nein, dieses Buch ist für mich ein richtig gutes Nachschlagewerk geworden. Es beinhaltet neben ausführlichen Darstellungen der verschiedenen, gesundheitsgefährdeten Inhaltsstoffe von Fluoriden, Aluminium über PEG, PPG und verwandte Verbindungen, Tenside bis hin zu Sonnenschutzfilter, Duftstoffe und noch vielen mehr auch im Anhang eine sehr übersichtliche, alphabetisch geordnete Tabelle, wo alle im Buch erwähnten Inhaltsstoffe noch einmal zusammen mit ihren schädlichen Eigenschaften aufgegliedert sind.

Ich möchte Euch noch eine Textpassage zitieren, welche eigentlich den Inhalt dieses Buches fantastisch erklärt und in welcher ich mich bis vor kurzem auch jeden Morgen wiedergefunden habe:


DER WECKER KLINGELT

"Die Zeitbombe tickt. Noch etwas verschlafen reibst du dir die Augen, gehst ins Bad und stellst die Dusche an. Unter dem warmen Wasser reibst du deine Haut mit Sondium Lauryl Sulfate ein, das die schützende Fett- und Feuchtigkeitsschicht deiner Haut zerstört, und rasierst dich unter den Achseln. Deine mit erbgutveränderndem 6-Amino-m-Cresol gefärbten Haare schäumst du mit Diazolidinyl Urea ein, das deine hautfreundlichen Bakterien abtötet. Anschließend massierst du dein Haar mit PEG- und Silikonverbindungen, die das Haar leichter kämmbar und deine Haut durchlässiger für Schadstoffe machen. Nach dem Abtrocknen sprühst du frisch duftendes Aluminium Chlorohydrate unter die Arme, das deine Schweißdrüsen verstopft. Weil du dich beim Rasieren unter den Achseln ganz leicht verletzt hast, können die Aluminiumpartikel jetzt noch besser in deinen Körper eindringen und sich in deiner Brust anreichern. Nach all den Jahren, in denen du stets eine Körperlotion verwendet hast, fühlt sich deine Haut irgendwie trockner an als je zuvor. Deshalb cremst du dich auch heute wieder reichlich mit Mineralöl ein, das auf deiner Haut einen schönen undurchlässigen Film bildet. Deine Zähne putzt du mit einen nicht abbaubaren Umweltgift, und weil´s so schön war, gurgelst du anschließend noch mit Methylparaben, das deinen Hormonhaushalt durcheinander bringt. Vor dem Fönen gibst du das krebserregende Nitrosamine bildende Triehanolamine in deine Haare und fixierst deine Frisur anschließend mit hormonaktiven Benzophenone-4. Weil heute ein warmer, sonniger Tag ist, cremst du dich vorsichtshalber mit Homosalate ein., das Krebszellen zu schnellerem Wachstum anregt. Jetzt schnell noch leckere Bakterien und zellschädigendes DMDM Hydantoin aus dem Tiegel mit der Tagescreme ins Gesicht, dazu ein paar schillernde, giftige Azofarbstoffe auf Augenlider und Wangen sowie fruchtschädigendes BHT auf die Wimpern – fertig. 
Du blickst in den Spiegel und bist zufrieden. Die Kosmetikindustrie ist es auch."

zitiert aus Giftcocktail Körperpflege von Marion Schimmelpfennig


Wenn Ihr noch Fragen zu diesem Buch habt, dann lasst es mich einfach per Kommentar hier wissen. Ich werde in nächster Zeit einige – mir besonders wichtige –Themen aus diesem Buch aufgreifen und detaillierter über einzelne, gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe in unserem Beautyalltag berichten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Annette Rost (Samstag, 09 Januar 2016 16:24)

    Oh, das ist ja ein toller Tipp für Naturkosmetik Fans!
    Danke, das Buch werde ich mit auch zulegen.
    LG Annette

www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnspielauslosung

Follow me

Meine Social Media Kanäle:

Instagram

Leser meines Blogs:

Follow on Bloglovin
SeitTest-Zertifikat
spamfree
Pagerank Button
Produkttester
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button Blogverzeichnis
counter gratis