EXPLOSIF - Cera Depilatoria Idrosolubile

EXPLOSIF Zuckerpaste

Mit dem Wachsen als Haarentfernung habe ich nicht viele Erfahrungen, aber für den Test der Zuckerpaste von Explosif habe ich mich an dieses Thema herangetraut und mein Glück versucht. Was dabei herausgekommen ist, möchte ich Euch heute gerne erzählen.  

Die Zuckerpaste

Vorbereitung der Zuckerpaste:

  • Beim Auftragen kann die Masse etwa handwarm oder etwas wärmer sein.
  • Dazu einfach die Dose in warmes Wasser (5-10 Minuten) stellen oder in 10-Sekunden-Schritten in der Mikrowelle erwärmen.
  • Die Haut sollte gereinigt, trocken und fettfrei sein.

 

Paste für die Handtechnik – „Flicking“

  • Die Masse nach dem Erwärmen kneten und ziehen, bis es eine leicht zu formende Masse wird.
  • Dann die Zuckermasse mit dem Finger gegen die Wuchsrichtung der zu enthaarende Stelle streichen, um sie dann blitzartig, flach und mit der Wuchsrichtung wieder abzuziehen.
  • Die Haut straff halten.

 

Paste für die Vliesstreifentechnik

  • Nach dem Erwärmen wird die Masse mit einem Spatel entnommen und gegen die Wuchsrichtung auf die zu enthaarende Stelle auftragen.
  • Dann wird ein Vliesstreifen auf die Paste fest angedrückt und dann blitzschnell wieder flach und mit der Wuchsrichtung abgezogen.
  • Daraufhin immer wieder den Stoffstreifen anmassieren und wieder abziehen.
  • Zwischendurch das Vlies zusammendrücken, um die Funktionalität der Zuckerpaste wieder zu erhöhen.
  • Erst wenn die Paste mit Haaren und abgestorbenen Hautschüppchen gesättigt ist und die Paste nichts mehr aufnehmen kann, einen neuen Vliesstreifen nehmen.  

 

Mein Fazit

Ich habe es nun schon neben dem ganz normalen Rasieren mit dem Epilieren und Kaltwachsstreifen zur Haarentfernung versucht. Das Epilieren ist meiner Meinung nach ganz schön schmerzhaft, weil dabei die Haare mehrmals ergriffen werden müssen bis sie letztendlich entfernt werden. Die Enthaarung mit Kaltwachsstreifen finde ich persönlich gar nicht so schlecht. Natürlich ist es auch eine schmerzhafte Angelegenheit, aber es geht zügig und entfernt gewissenhaft. Nun habe ich für diesen Test der Zuckerpaste von Explosif auch einmal die Warmwachsmethode ausprobiert. Leider kam ich damit gar nicht zurecht. Die Vliesmethode habe ich zusammen mit meinem Mann bei ihm getestet. Die Masse ist nachdem Erwärmen leider ziemlich schnell wieder ausgekühlt, so dass es mehr geklebt hat, als was es entfernen konnte. Wir sind also nicht sehr weit mit der Enthaarung gekommen und haben dann auch aufgegeben. Laut dem Gesichtsausdruck meines Mannes war aber auch diese Methode der Haarentfernung nicht ganz schmerzfrei. Die „Flicking“-Methode habe ich an mir selbst probiert. Leider fand ich irgendwie dabei aber nicht die richtige Konsistenz, so dass die Zuckerpaste zwar an mir geklebt hat, aber ich keine Haare entfernen konnte. Wie schon gesagt, sind wir mit dem Warmwachsen nicht vertraut und ich finde, dass dazu wohl doch einige Übung von Nöten ist. Wir haben diese Methode zur Haarentfernung nun abgesagt und überlassen das Warmwachsen doch lieber den Profis. Denn uns ist diese Art Haare los zu werden auch viel zu aufwendig und zeitintensiv. 

 

Ich möchte mich an dieser Stelle vielmals für diesen nicht ganz schmerzfreien Test bei den Sponsoren

 

Die BeautyTesterin

 

&

 

Der-Beauty-Blog

 

bedanken.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Kerstin1963 (Mittwoch, 08 Januar 2014 14:06)

    Da habt ihr ja für den Test einiges durchgemacht und dann noch ohne Erfolg.
    Ich bin eher fürs rasieren,das ist wenigstens schmerzfrei.

    LG Kerstin

  • #2

    nadines-testwelt (Mittwoch, 08 Januar 2014 14:10)

    Ich bleib jetzt auch erst einmal lieber beim Rasieren :) - geht schnell und schmerzt nicht :D.

  • #3

    Katii (Mittwoch, 08 Januar 2014 20:55)

    Hmm interessant.. ich wusste gar nicht, dass es diese Variante auch gibt..
    Aber ich bin mit dem Rasieren total zufrieden :)

    Ich würde mich übrigens sehr freuen, dich als neue Leserin bei mir begrüßen zu dürfen :)
    Alles Liebe,
    Katii von <a href=http://suechtignach.at>Süchtig nach... </a>

  • #4

    nadines-testwelt (Dienstag, 14 Januar 2014 10:06)

    Eine dauerhafte Haarentfernung wäre eigentlich die beste Variante, aber auch viel zu teuer ;).

www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnspielauslosung

Follow me

Meine Social Media Kanäle:

Instagram

Leser meines Blogs:

Follow on Bloglovin
SeitTest-Zertifikat
spamfree
Pagerank Button
Produkttester
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button Blogverzeichnis
counter gratis