Philips Pro Haartrockner HPS920/00

Philips Pro Haartrockner HPS920/00

Wie ich Euch ja bereits auf Facebook schon berichtet habe, wurde ich bei gofeminin.de ausgewählt, den neuen Philips Pro Haartrockner HPS920/00 zu testen und möchte Euch heute über meine Erfahrungen damit berichten.

Haartrockner gibt es in vielen, verschiedenen Preisklassen und nach oben hin sind dabei keine Grenzen gesetzt. Doch da stellt sich die Frage für mich, ob ein preislich hochwertigerer Fön auch wirklich besser ist. Ich habe nun mittlerweile 4 Haartrockner zu Hause, wobei zwei davon sehr alt sind und unter 20 Euro gekostet haben. Den dritten hatte ich vor kurzem bei einem Gewinnspiel gewonnen. Somit ist dieser recht neu und er liegt preislich bei zirka 45 Euro. Mit diesem Fön bin ich übrigens sehr zufrieden und deshalb habe ich bei meinem Test auch diesen zum Vergleich genommen. Aber bevor ich zu meinen Testergebnissen komme, möchte ich Euch noch ein paar Daten zu dem Philips Pro Haartrockner HPS920/00 liefern.  

 

Phillips Pro Haartrockner HPS920/00

Hersteller-Angaben:

  • Schön gestylte Haare
  • Professionelle Leistung von 2300 W für tolle Stylingergebnisse
  • Kaltstufe für den perfekten Look
  • Professioneller AC-Motor für 50 % längere Lebensdauer
  • 120 km/h Trockengeschwindigkeit für schnelles Trocknen
  • 2 schmale (6 mm und 8 mm) Stylingdüsen für perfektes Styling
  • Weniger Haarschäden
  • 25 % weniger Überhitzung mit Stylingdüse für mehr Schutz
  • Optimale Trockentemperatur dank ThermoProtect Temperatur
  • Mehr Pflege dank Ionisierungsfunktion für glänzendes, glattes Haar
  • Mehr Pflege mit Keramik-Technologie, die Infrarotwärme bietet
  • Einfache Bedienung
  • Sechs flexible Gebläse- und Temperaturstufen für volle Kontrolle
  • In Salons bewährte 3 m Kabellänge
  • 5 Jahre Garantie

Technische Daten:

  • Spannung: 220 - 240 V
  • Wattleistung: 2300 W
  • Kabellänge: 3 m
  • Motor: AC
  • 120 km/h Trockengeschwindigkeit: Ja
  • Spannungsanpassung: Nein

 

Mein Fazit

Mein 1. Gedanke als ich diesen Haartrockner von Philips ausgepackt hatte, war: „OMG, ist der riesig.“ Im Nachhinein habe ich aber festgestellt, dass er nur so groß wirkt und im Vergleich zu meinen anderen Haartrockner gleich groß ist. Die runde Form, das edle Design und das 3 m lange, sehr dicke Kabel lassen den HPS920/00 so riesig wirken.  

Bei der ersten Anwendung ging mein Gedankengang eher in die Richtung des Herstellers und für wen dieser Haartrockner eigentlich gedacht ist, denn er ist ziemlich schwer im Gewicht und für mich persönlich auch irgendwie schwierig zu handhaben. Entweder bin ich zu schwach oder ich habe einfach nur die falsche Technik, aber meine Handgelenke waren nach dem Haare föhnen über Kopf ziemlich belastet. Da die Stylingdüsen auch sehr schmal sind, brauchte ich um 1/3 länger als sonst, um meine recht langen Haare trocken zu bekommen. Das Stylen an sich funktioniert mit den zwei dazugehörigen Düsen einwandfrei, jedoch wäre eine etwas Breitere für das normale Haare föhnen wünschenswert. Wobei ich sagen muss, dass der Haartrockner HPS920/00 ziemlich heiße Luft verströmt und ich mir beim Stylen mit der Rundbürste ab und an die Kopfhaut etwas verbrannt habe. Es gibt 3 verschiedene Temperatureinstellungen – Heiß, Schonendes Trocknen und Kaltluft, welche zusätzlich noch durch zwei Luftstromstufen geregelt werden können. Ich habe die Stufe „Heiß“ mit beiden Luftstromvarianten ausprobiert und mir persönlich kam immer in Intervallen zu heiße Luft heraus. Die Stufe „Schonendes Trocknen“ ist eine gute Alternative, aber es dauert dann natürlich noch etwas länger. Die „Kalt“-Stufe war bei mir noch nie von großer Bedeutung, so dass ich dieser jetzt auch keine besondere Beachtung geschenkt habe.

 

Ich habe mehrere Geräte von Philips zu Hause, mit denen ich auch vollkommen zufrieden bin, jedoch hat mich der Philips Pro Haartrockner HPS920/00 für 84,99 Euro etwas enttäuscht, denn ich habe auch während meiner Testphase gerne auf meinen anderen Föhn zurückgegriffen und das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass mich dieses Produkt leider nicht überzeugen konnte.      

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Testtante Manu (Sonntag, 10 November 2013 18:36)

    Hallo Nadine,

    na da bin ich aber froh dass ich nicht die einzige bin die das teure Stück nicht überzeugen konnte. Ich denke er ist ehr etwas für den Profibereich als für einen Normalverbraucher. Mir persönlich ist er auch zu schwer und ich finde er liegt durch das Gewicht nicht gut in der Hand.
    Die meisten Funktionen nutzt man wenn man nicht gerade jeden Tag eine Fönfrisur hinzaubert eh nicht wenn man ehrlich ist.
    Liebe Grüße

    Manu

  • #2

    sylvia heift (Montag, 06 Oktober 2014)

    hallo wie macht ihr das alle das ihr testen dürft versuche schon seit einiger zeit produkttester zu werden

www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnspielauslosung

Follow me

Meine Social Media Kanäle:

Instagram

Leser meines Blogs:

Follow on Bloglovin
SeitTest-Zertifikat
spamfree
Pagerank Button
Produkttester
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Blogverzeichnis TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blog Button Blogverzeichnis
counter gratis